Jazz ist eine ungefähr um 1900 in den Südstaaten der USA entstandene - ursprünglich überwiegend von Afroamerikanern hervorgebrachte - Musikrichtung, die lange weiterentwickelt wurde, häufig gekreuzt mit anderen Musikrichtungen und Genres. Zu den wichtigsten Kennzeichen den Jazz gehören:

  1. Improvisation
  2. Jazz-Rhythmik mit (zumindest tendenziell) polyrhythmischem Charakter, etwa durch den Offbeat
  3. eine spezielle Art der Tonbildung (zum Beispiel Schleiftöne und Multiphonics) und Instrumentenbehandlung,
  4. stilistische Individualität einzelner Musiker und
  5. ein Traditionsbezug auf vorhergegangene Stile der

Die Rezeption des amerikanischen Jazz in Europa lässt sich in zwei Phasen einteilen: die der Imitation und die der Emanzipation des europäischen vom amerikanischen Jazz. Die Emanzipationsphase ist etwa in die späten 50er und frühen 60er Jahre einzuordnen. Zuvor hatte eigentlich nur der belgische Gitarrist Django Reinhardt (1910-1953) eine eigenständige Stilistik entwickelt, die in der Folge nicht nur in Europa, sondern selbst im Ursprungsland des Jazz, den USA, von Einfluss war.

© 2017 Second Unit Jazz